Der Beruf.

Der Beruf des Dachdeckers hat - besonders in Deutschland - eine lange und angesehene Tradition. Das deutsche Handwerk im Allgemeinen wird weltweit für seine Präzision, Qualität und Verlässlichkeit geachtet. 

Die Arbeit eines Dachdeckers umfasst neben der typischen Konstruktion und Wartung von Dächern auch die Wand- und Abdichtungstechnik. Darüber hinaus gehören zum Tätigkeitsfeld auch der Einbau von Dachfenstern sowie die Installation von Solaranlagen. Dachdecker arbeiten insbesondere bei Metallarbeiten mit Dachklempnern und Dachspenglern zusammen.

Beim Beruf des Dachdeckers steht vor allem Teamwork im Vordergrund, denn bei der Arbeit in luftigen Höhen muss sich jeder auf den Kollegen verlassen können. Neben handwerklichem Geschick und gestalterischen Fähigkeiten sollte man auch über Schwindelfreiheit verfügen.